neobond® safe

neobond® safe ist ideal für Dokumente, bei denen Echtheit und Originalität gesichert werden müssen. Das Synthesefaserpapier kann mit relativ einfachen Mitteln auf Echtheit geprüft werden. Diese Möglichkeit ist bei Zertifikaten, Urkunden, hochwertigen Gutscheinen oder teuren Eintrittskarten wichtig.

neobond® safe zeichnet sich durch hohe Belastbarkeit im trocknen und im nassen Zustand aus. Dazu kommt eine sehr hohe Knickbeständigkeit, die bei Ausweisen und Befähigungsnachweisen wichtig ist. Das Spezialpapier kann mit Laserdruckern bedruckt, manuell beschrieben und bestempelt werden.

Ideal für ...
Dienstausweise, Schüler- und Studentenausweise, Führerscheine für Gabelstaple, wertvolle Eintrittskarten, Urkunden, Zertifikate, Gutscheine, ...


Die Eigenschaften

neobond® 61.150 safe ist ein dauerhaftes und sehr strapazierfähiges Synthesefaserpapier. Es besteht aus einer Mischung ausgewählter Zellstoff- und Synthesefasern. Der Faserverbund wird durch eine Spezialimprägnierung verfestigt. Es zeichnet sich durch sehr hohe Belastbarkeit im nassen wie im trocknen Zustand aus. Darüber hinaus besitzt neobond® eine hervorragende Knickbeständigkeit, die bei Ausweisen und Führerscheinen wichtig ist.

neobond® 61.150 safe besitzt als verstecktes Sicherheitsmerkmal unter UV-Licht (Schwarzlicht) reflektierende Fasern. Das können Sie mit den reflektierenden Fasern in Geldscheinen vergleichen. Diese UV-Fasern werden bei der Papierherstellung in das Papier eingebracht und können nicht entfernt werden. Unter normalem Licht sind diese Fasern nicht sichtbar.

Wenn Sie neobond® in den Händen halten, merken Sie, dass es ein besonderes Papier ist. neobond® besitzt eine einzigartige Haptik. Man kann das Besondere dieses Papiers erfühlen. Es ist im nassen und im trocknen Zustand stark belastbar und besitzt eine ausgezeichnete Knickbeständigkeit. Das Papier ist nach ISO 9706 und ISO 6738 alterungsbeständig. Diese Eigenschaften sind für Dokumente, wie Urkunden und Ausweise wichtige Voraussetzungen.

neobond® safe ist bis 100 °C dauertemperaturfest, wasserfest und gegen viele Chemikalien und Lösungsmittel resistent. Bei Kontakt mit Säuren und konzentrierten Laugen sind Farbveränderungen möglich. Die Festigkeit kann in diesen Fällen beeinträchtigt werden. Wir empfehlen eigene Versuche.

neobond® safe besitzt eine sehr gute Lichtechtheit. Die hier gemachten Aussagen zur Lichtechtheit beziehen sich auf neobond® safe. Die Druckfarbe muss in diesem Zusammenhang getrennt betrachtet werden.

Sie können neobond® safe auf Echtheit prüfen in dem Sie es mit UV-Licht anstrahlen (Geldscheinprüflampe). Nur dann sehen Sie die UV-Licht reflektierenden Fasern. Das Spezialpapier mit den UV-Fasern und dem Aufdruck bietet Sicherheit und Originalität auf einem mittleren Niveau.

Die Umweltfakten

Bei der Herstellung von neobond® safe werden keine umweltschädigende Stoffe, wie organische Lösungsmittel, PVC, Formaldehyd oder ODC-Verbindungen eingesetzt.

Aufgrund des Synthesefaseranteils sollte neobond® nicht mit dem Altpapier entsorgt werden.

Die Entsorgung kleiner Mengen kann über den Restmüll erfolgen. Bei einer mechanisch-biologischen Behandlung wird die zu deponierende Menge weitesgehend verringert. Weder bei der Vorbehandlung noch bei der Deponierung oder thermischen Verwertung der Restmenge entstehen umweltschädigende Spaltprodukte.

Bei der Herstellung von neobond® safe werden keine optischen Aufheller verwendet.

Hinweise zum Bedrucken und Beschreiben

neobond® kann mit allen klassischen Druckverfahren, außer dem Tiefdruck, bedruckt werden. Das Spezialpapier wird von vielen Laserdruckern und digitalen Drucksystemen auf der Basis von Trockentoner gut verarbeitet. Bei kurzzeitigen Temperaturbelastungen über 180 °C kann es zu Farbveränderungen kommen, die die sonstigen Eigenschaften nicht negativ beeinflussen.

neobond® safe ist nicht für HP-Indigo zertifiziert. Für Tintenstrahldrucker ist das Sicherheitspapier nur bedingt geeignet. Drucker mit Pigmenttinten erreichen auf diesem Spezialpapier bessere Druckergebnisse. Hochaufgelöste Fotodrucke mit Tintenstrahldruckern sind nicht möglich. Beachten Sie in diesem Zusammenhang auch, dass nicht alle Tintenstrahldrucker für den Druck von Urkunden zugelassen sind.

Druckereinstellung

Wir empfehlen das Papier in kleinen Mengen über den Multifunktionseinzug dem Drucker zuzuführen. Vor dem Anlegen sollte das Papier gut aufgefächert werden, damit Luft zwischen die Blätter gelangt. Das erleichtert den Papiereinzug. Das optimale Klima bei der Verarbeitung ist eine relative Umgebungsfeuchte von 50 – 55 % bei einer Raumtemperatur von 20 °C.

neobond® safe ist 150 g/m² schwer. Als Druckmedium sollte im Druckertreiber leichtes Kartonpapier eingestellt werden.

Beschreiben und Bestempeln

neobond® safe können Sie mit vielen Schreibgeräten manuell beschreiben. Beachten Sie dabei, dass Sie urkundenechte Schreibgeräte für Unterschriften und manuelle Eintragungen nutzen. Das Spezialpapier kann mit normalen Stempeln bestempelt werden.

Die Formate

neobond® safe bieten wir in Verpackungseinheiten zu 100 Blatt bzw. 250 Blatt im Format DIN A4 und 500 Blatt DIN A5 an.

Für Offsetdruckereien steht es auch in Doppelbogenformat 61 x 86 cm zur Verfügung.

Weitere Informationen

Lieferquelle

neobond® safe können Sie hier bestellen

Datenblatt

Datenblatt neobond® safe (PDF-Dokument)


Alle Informationen auf dieser Seite sind allgemeine Handlungshilfen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Die Eignung für einen konkreten Verwendungszweck und die Möglichkeiten der Verarbeitung mit Ihrer Hardware müssen Sie eigenverantwortlich prüfen. Für Schäden, die nicht auf fehlerhafte Produkte zurückzuführen sind, übernehmen wir keine Haftung. Änderungen des Produktdesigns in Folge technischer Änderungen und/oder Weiterentwicklung des Produkts erfolgen ohne vorherige Ankündigung.

© 2005-2018 www.creativ-papier.de