laserFOL PE opak

laserFOL PE opak sind mattweiße, beidseitig mikroporös beschichtete Folien auf der Basis von Polyethylen. Die Folien besitzen eine hohe Festigkeit und Dimensionsstabilität. Sie können mit Laser- und Tintenstrahldruckern bedruckt werden.

laserFOL PE Folien finden dort Anwendungen, wo es auf hohe Abriebfestigkeit und manipulationssichere Dokumente ankommt.

Ideal für...
Fluchtwegpläne, Feuerwehrpläne, Rettungspläne, Sicherheitsdokumente, ...


Die Eigenschaften

laserFOL PE opak sind mattweiße, synthetische Druckträger auf der Basis von Polyethylen. Aufgrund der Wasserbeständigkeit und Reißfestigkeit sind die Folien äußerst robust und widerstandsfähig.

Die mikroporös beschichteten Oberflächen besitzen ein hohes Absorptionsverhalten. Druckfarben verbinden sich dauerhaft mit der Oberfläche, so dass Ausdrucke auf diesen Folien hohe Abriebfestigkeit erhalten. Durch diesen Effekt wird das Ausbleichen der Farben bei Sonneneinstrahlung verringert.

laserFOL PE opak besitzen eine hohe thermische Stabilität und bleiben in einem Temperaturbereich von - 40 °C bis 130 °C auch über längere Zeit geschmeidig.

Die Folien sind gegen viele Chemikalien und Lösungsmittel resistent. Sie können sterilisiert werden und halten auch einer Dampfreinigung stand. An Textilien angenähte Etiketten aus dieser Folie können zusammen mit den Textilien chemisch gereinigt werden. Wir empfehlen allerdings Tests.

Die Folien gibt es in den zwei Materialstärken 200 µm und 300 µm. Die Folienfarbe ist weiß. Je nach Folienstärke besitzen die Folien unterschiedlich hohe Opazität.

Das Material sieht wie Papier aus und fühlt sich weich und voluminös an. Es kann gefaltet, gelocht und angenäht werden.

Die Umweltfakten

laserFOL PE opak Folien gehören nicht in das Altpapier. Sie bauen sich auf biologischem Weg nicht ab.

Die Entsorgung kleiner Mengen dieser Folien kann über den Hausmüll erfolgen. Größere Mengen sollten unter Beachtung der behördlichen Vorschriften der thermischen Verwertung zugeführt werden.

Die Lagerung

Bei der Lagerung bitte auf gleichbleibende Lagertemperatur und Luftfeuchtigkeit achten. Optimale Bedingungen sind bei ca. 20 ± 2° C und einer relativen Luftfeuchtigkeit von 50 ± 5 % gegeben.

Starke Feuchtigkeitsschwankungen können zu Änderungen im Druckverhalten führen. Zu hohe Feuchtigkeit kann dazu führen, dass die Folien nicht mehr richtig eingezogen und bedruckt werden können.

Die Folien müssen, bevor sie bedruckt werden, vor direkter Sonnen- und Wärmeeinstrahlung geschützt werden.

Nicht verwendete Folien gehören wieder in die Verpackung.

Hinweise zum Bedrucken und Beschreiben

Die Folien sind beidseitig mikroporös beschichtet und können beidseitig bedruckt werden. Es ist egal, wie Sie die Folien in den Drucker legen. Das erleichtert die Anwendung in der Praxis.

laserFOL PE opak Folien können mit Laserdruckern und Tintenstrahldruckern auf der Basis von Pigmenttinten bedruckt werden. Dabei sollte beachtet werden, dass die Farbe in die mikroporöse Oberfläche eindringt und von ihr gebunden wird. Daher besitzen die Ausdrucke nicht die hohe Farbbrillanz.

Laserdrucker

Die Folien sollten in kleinen Stapeln oder einzeln über den Multifunktionseinzug dem Drucker zugeführt werden.

Auf jeden Fall muss der Druckertreiber auf das Bedrucken der Folien eingestellt werden. Die Druckmedieneinstellung -Folie- ist bei den meisten Druckern transparenten Folien vorbehalten. Wir empfehlen die Einstellung mittlerer Karton oder stärkerer Karton, je nach Folienstärke.

Die Folien sind antistatisch ausgerüstet und können in kleinen Stapeln dem Drucker über den Multifunktionseinzug zugeführt werden.

Beachten Sie bitte: Folien unterscheiden sich in den elektrischen und elektrostatischen Eigenschaften stark vom Papier. Es kann daher sein, dass Sie Papiere in der gewünschten Stärke bedrucken können, aber Folien nicht. Informationen darüber finden Sie in den Unterlagen Ihres Druckers.

Tintenstrahldrucker

laserFOL PE opak Folien können mit Pigmenttinten bedruckt werden. Die Farben dringen in die Oberflächen ein. Daher ist die erreichbare Farbbrillanz nicht so hoch. Durch höheren Tintenauftrag kann die Brillanz erhöht werden. Wenn allerding zuviel Tinte aufgetragen wird, verschmieren die Ausdrucke. Wir empfehlen Drucktests.

Wenn die Ausdrucke für den Außenbereich vorgesehen sind, sollten Sie prüfen, ob der Ausdruck ausreichende Wasserfestigkeit hat. Wir empfehlen für den Druck EPSON® DURAbrite Ultra Tinten.

Beschreiben

Sie können die Folien mit Kugelschreibern beschreiben. Bei anderen Schreibgeräten empfehlen wir Schreibtests.

Die Formate

laserFOL PE opak Folien gibt es in den Materialstärken 200 μm und 300 μm und in den Formaten DIN A4 (210 x 297 mm), DIN A3 (297 x 420 mm) und SRA3 (320 x 450 mm) in Verpackungseinheiten zu je 50 Blatt.

Die Anwendungen

laserFOL PE opak Folien sind witterungsbeständig, reißfest und gegen viele Chemikalien resistent.

Die Folien finden dort Anwendungen, wo es auf abriebfeste oder manipulationssichere Ausdrucke ankommt.

Ein wichtiger Einsatzbereich ist das Rettungwesen, wo es auf besonders robuste Druckträger ankommt. Die Folien werden für Fluchwegpläne, Rettungspläne und Feuerwehrpläne eingesetzt. Der besonderer Vorteil für diesen Anwendungbereich ist, dass die Folien gefaltet werden können, ohne dass im Falz die Farbe abplatzt.

Weitere Informationen

Lieferquelle

laserFOL PE xxx opak können Sie hier bestellen

Datenblätter

Datenblatt laserFOL PE 200 (PDF-Dokument)
Datenblatt laserFOL PE 300 (PDF-Dokument)


Alle Informationen auf dieser Seite sind allgemeine Handlungshilfen und erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Sie sind nach bestem Wissen zusammengestellt. Die Eignung für einen konkreten Verwendungszweck und die Möglichkeiten der Verarbeitung mit Ihrer Hardware müssen Sie eigenverantwortlich prüfen. Für Schäden, die nicht auf fehlerhafte Produkte zurückzuführen sind, übernehmen wir keine Haftung. Änderungen des Produktdesigns in Folge technischer Änderungen und/oder Weiterentwicklung des Produkts erfolgen ohne vorherige Ankündigung.

© 2005-2018 www.creativ-papier.de